SchlösserRundschau.de
 

 

Ribbeck-Haus

 

 

 

Lage: Breite Straße 35, 10178 Berlin-Mitte
Geschichte: 1624 durch den Kammerherrn Hans Georg von Ribbeck errichtet

1665 gekauft durch das Kurfürstentum Preußen und Zusammenführung mit dem benachbarten, nach einem Brand wiedererrichteten, Alten Marstall

1707 bis in die 1920er Jahre Nutzung als Gerichtsgebäude

1804 Erhöhung um eine Etage

ab den 1920er Jahren Nutzung durch Teile der Stadtbibliothek

im Zweiten Weltkrieg beschädigt

Anfang der 1950er Jahre Wiederaufbau, anschließende Nutzung durch ein Restaurant, sowie mit Klub- und Bibliotheksräume

1986 renoviert und saniert

seit 1996 Nutzung durch Teile der Landes- und Zentralbibliothek Berlin
Besitzer: Familie von Ribbeck

Kurfürstentum und Königreich Preußen

Bundesland Berlin

|  zurück |